25. März 2021

Natürlich wohnen

Vorteile von Holz

Wer verbunden mit natürlichen Rohstoffen wie Holz lebt, genießt dessen beruhigende und gesundheitsfördernde Wirkung – mehrere internationale Studien, die in den letzten Jahren durchgeführt wurden, kommen zu diesem Ergebnis.

Holz reduziert Stress

Eine doppelblind durchgeführte Studie unter der Leitung von Prof. Dr. med. Qing Li von der Nippon Medical School Tokyo befasste sich deshalb mit den Substanzen, die Bäume absondern: den Terpenen, Duftsubstanzen, die Bäume zur Kommunikation benutzen (“Der Heilungscode der Natur” Clemens G. Arvay).

Bei Studienteilnehmer*innen, die nachts Baum-Terpene mit ihrer Raumluft eingeatmet hatten, konnte am Morgen eine deutlich erhöhte Anzahl der natürlichen Killerzellen (Abwehrzellen) festgestellt werden, als bei den Teilnehmer*innen aus der Kontrollgruppe. Die Zellen wiesen darüber hinaus eine stärkere Aktivität vor. Das Immunsystem wird dadurch gestärkt.

Das Gehirn schüttet nach Aufnahme dieser Stoffe Neurotransmitter und Hormone aus, die ebenfalls unsere Gesundheit fördern. Naturstoffe wie Holz aktivieren zudem den Parasympathikus, das ist der Nerv der Ruhe. Das senkt den Spiegel der Stresshormone wie Cortisol, Adrenalin, und Noradrenalin im Blut. Kontakt mit Holzoberflächen wirkt wie ein Kurzurlaub auf unseren Körper 🙂

Holz ist antibakteriell

Naturbelassene Holzoberflächen sind antimikrobiell. Ein Schneidebrett aus Holz eignet sich hervorragend in der Küche, denn Holz beinhaltet natürliche Gerbsäure, die antibakteriell wirkt. Diese wird bei jeder neuen Schnittspur im Brett freigesetzt. Schneidebretter aus Kunststoff bieten Keimen hingegen in Schnitten einen idealen Lebensraum, in dem sie sich vermehren können. Von Plastikpartikeln, die in das Essen gelangen können, wollen wir gar nicht erst anfangen.

Naturholz gut für Allergiker

Naturbelassenes Holz wirkt antistatisch und ionisiert die Luft positiv. Ionisation bewirkt eine Selbstreinigung der Luft und findet in der Natur ständig statt. In einem Umfeld mit ausgeglichenen Ionenverhältnis (elektrisch geladene Teilchen) nehmen wir mehr Sauerstoff auf. Besonders Allergiker können davon profitieren.

Holz als mögliche Vorbeugung von Demenz

“Wissenschaftler verschiedener japanischer Universitäten hatten mehrere Wochen lang in einer betreuten Einrichtung für Senioren beobachtet, wie sich das Verhalten der Senioren verändert, wenn man die bestehenden Einrichtungsgegenstände gegen solche aus Holz ersetzt. In verschiedenen Phasen wurden Möbel und Benutzungsgegenstände wie Geschirr kontinuierlich durch entsprechende Produkte aus Holz ersetzt. Gesundheitsforscher bewerteten den Gesundheitszustand und die täglichen Aktivitäten. Die Innenausstattung aus Holz führte dazu, dass die Senioren gesprächiger wurden und eher dazu bereit waren, einander zu helfen. Dieses Interagieren basiert auf kognitiven Funktionen und erweitert den Selbstausdruck positiv. Dass soziale Interaktion und ein veränderter Selbstausdruck die Wahrscheinlichkeit verringern, an Demenz zu erkranken, das legen bereits Studien früherer Untersuchungen nahe. Daraus lässt sich schlussfolgern, dass eine Inneneinrichtung aus Holz dazu beitragen kann, Demenzen vorzubeugen.”

(Quelle: Behavior changes in older persons caused by using wood products in assisted living (2012) Anme T., Watanabe T., Tokutake K., Tomisaki E., Mochizuki H., Tanaka E., Wu B., Shinohara R., Sugisawa Y., Tada C., Matsui T., Asada S. Faculty of Medicine, University of Tsukuba, Ibaraki)

 

Küchenblog

Weitere Artikel zum Stöbern

nachhaltige Küchenmöbel von Kitchen Impossible aus Berlin

Küchenmöbel

entdecken
Nachhaltige Massivholzküchen aus Skandinavien.

Kitchen Impossible

Über uns

Previous Next
Close
Test Caption
Test Description goes like this