Buch-Empfehlung: Selbst Denken – eine Anleitung zum Widerstand

05. Juli 2016

Eine Anleitung zum Widerstand

Buch-Empfehlung: Selbst Denken – eine Anleitung zum Widerstand

Dieses Buch ist eine der wichtigsten Inspirationsquellen für die (Weiter-)Entwicklung des Konzeptes, das hinter Kitchen Impossible steht. Kitchen Impossible ist darauf ausgerichtet, sich in eine nachhaltige Moderne hineinzubewegen und möglichst resilient gegenüber bevorstehenden Belastungen des Wirtschafts- und Ökosystems zu sein.

„Einer der konsequentesten Vordenker unserer Zeit über den Weg zu einer wünschenswerten Zukunft.

Wege in eine lebbare Zukunft der nachhaltigen Modernen

Wie ist uns eigentlich die Zukunft abhanden gekommen? Was war noch mal die Frage, auf die Fortschritt und Wachstum eine Antwort sein sollten? Und: Wie kann aus der Zukunft wieder ein Versprechen werden statt einer Bedrohung?
Harald Welzers Buch gibt Antworten auf diese Fragen. Es lotet die Abgründe des erdrückenden Konsumwahns und politischen Illusionstheaters aus und zeigt, wie viele konkrete und attraktive Möglichkeiten zum widerständigen und guten Leben es gibt. Die ersten Schritte sind ganz einfach: sich endlich wieder ernst nehmen, selbst denken, selbst handeln.“
(S. Fischer Verlag)

Harald Welzer ist Professor für Transformationsdesign an der Uni Flensburg und Mitbegründer von Futurzwei der Stiftung für Zukunftsfähigkeit.

»Bei allem Zynismus bringt Welzer einen anderen Ton in die Verzichtsdebatte […] und öffnet den Blick für ein anderes, besseres Leben.«
Markus Brauck/Dietmar Hawranek, Der Spiegel, 31.03.2014

»Welzer schreibt pointiert, schont weder sich noch andere und verbindet kritisches Denken mit einer unterhaltsamen Sprache. […] Welzer motiviert, wo andere deprimieren.«
Benedikt Brunner, Politische Studien, Heft 454 März 2014

»Dies ist ein intelligentes, energetisches sozialpsychologisches Buch, das als neue Aufbruchsstimme dringend gebraucht wird.«
Vera Kattermann, Deutsches Ärzteblatt für Psychologische Psychotherapeuten und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten, Februar 2014

»Seit ich das Buch gelesen habe, kaufe ich nichts mehr nur aus Lust am Shoppen.«
Hans-Werner Meyer, stern, 20.02.2014

Zu kaufen nur beim lokalen Buchhändler! 😉

Teile deine Gedanken