Bank

GLS_Logo

Bei der Unternehmensgründung 2015 war es logischerweise notwendig, sich auch mit dem Thema Bank auseinander zu setzen. Ich wollte das Geld einem Institut anvertrauen, das damit sinnvolle Dinge tut und mir in dem Fall, dass ich eine Finanzierung benötigen sollte, stets auf Augenhöhe begegnet.

Die Rechtsform der Bank spielt dabei auch eine entscheidende Rolle. Eine der Rechtsformen, bei denen Mitbestimmung eine wesentliche Rolle spielt, ist die Genossenschaft.

Als weiteres Kriterium versuche ich bei allen Entscheidungen für Lieferanten oder Dienstleister heranzuziehen, ob das Unternehmen Gemeinwohl orientiert arbeitet.

Beim Geldinstitut habe ich mich dann letztlich für die GLS Bank eG entschieden, die mit der Art und Weise, wie sie das Bankgeschäft betreibt, genau meinen Kriterien entspricht.

Unter dem Stichwort Nachhaltigkeit schreibt die GLS Bank auf ihrer Webseite:

Konsequent nachhaltig – seit 45 Jahren
Wir wollen die Welt besser machen. Dieser Wunsch treibt uns seit unserer Gründung an. Alle, denen Mensch und Natur am Herzen liegen, laden wir ein, dieses Ziel gemeinsam zu verfolgen. Wir können einen Unterschied machen – indem wir zukunftsweisend mit Geld umgehen.

Geld ist für uns ein Mittel, Umwelt und Gesellschaft zu gestalten. Wenn wir das gut machen, ist der ökonomische Gewinn eine Folge – aber nicht der Zweck – unseres Handelns. Auch das unterscheidet uns von anderen Banken.

Der Mensch mit seinen Bedürfnissen steht im Mittelpunkt. Deshalb finanzieren wir Ernährung, erneuerbare Energien, Bildung und Kultur, Wohnen, Soziales und Gesundheit sowie die nachhaltige Wirtschaft. Und wir prüfen genau, ob die Kreditnehmer unsere Nachhaltigkeitskriterien erfüllen. Das sind wir den Anleger*innen schuldig, die uns ihr Geld anvertrauen.“
(https://www.gls.de/privatkunden/gls-bank/gls-nachhaltigkeit/).

Außerdem ist die GLS Bank auch Mitglied bei UnternehmensGrün, genau wie wir 💚

Teile deine Gedanken